Durchsuchen nach
Category: 3. Verfahren Bba

Breitbandausbau, 3. Verfahren

- Kate­go­rie -

3. Breitbandausbau, Modul 9

3. Breitbandausbau, Modul 9

Projektbeschreibung
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 21.07.2022

(Modul 9)

Gemäß Koope­ra­ti­ons­ver­trag zwi­schen der Stadt Arzberg und der Deut­schen Tele­kom Deutsch­land GmbH sind im Erschlie­ßungs­ge­biet die Ver­bes­se­run­gen der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­fra­struk­tur mit­tels FTTH-Aus­bau vor­ge­nom­men wor­den. Die Maß­nah­me umfasst neben dem Auf­bau der benö­tig­ten Sys­tem­tech­nik und Anbin­dung an das IP-Back­bone der Tele­kom die Ver­le­gung von 21 km Glas­fa­ser­ka­bel und die Her­stel­lung von neu­en 7 Nahverteilern.

Ver­bes­ser­te Ver­sor­gung im Ausbaugebiet:

3. Breitbandausbau, Modul 8

3. Breitbandausbau, Modul 8

Fördersteckbrief
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 18.02.2020

(Modul 8)

Der Koope­ra­ti­ons­ver­trag zwi­schen der Stadt Arzberg und der Deut­schen Tele­kom Deutsch­land GmbH sieht im Erschlie­ßungs­ge­biet die Ver­bes­se­rung der Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­fra­struk­tur mit­tels FTTH-Aus­bau vor. Die Maß­nah­me umfasst neben dem Auf­bau der benö­tig­ten Sys­tem­tech­nik und Anbin­dung an das IP-Back­bone der Tele­kom die Ver­le­gung von über 23 km Glas­fa­ser­ka­bel und die Her­stel­lung von neu­en 8 Nahverteilern.

3. Breitbandausbau, Modul 6 und 7

3. Breitbandausbau, Modul 6 und 7

Unterzeichnung Breitbandausbauvertrag mit der Telekom Deutschland
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 17.10.2018 und 05.11.2018

(Modul 6 und 7)

Nach Mit­tei­lung der För­de­run­schäd­lich­keit durch die Regie­rung von Ober­fran­ken wur­de mit der Tele­kom am 17. Okto­ber der Ver­trag über den Breit­band­aus­bau im Rat­haus Arzberg unterzeichnet.

MEDIENINFORMATION der Telekom

Glas­fa­ser für Arzberg

  • Bes­tes Ange­bot — Tele­kom erhält Zuschlag für Netzausbau
  • Maxi­ma­les Tem­po: 1 Gbit/s ab Ende 2022
  • Rund 100 Haus­hal­te kön­nen schnel­le Anschlüs­se nutzen

Die Ent­schei­dung ist gefal­len: Die Deut­sche Tele­kom hat die öffent­li­che Aus­schrei­bung für den Netz­aus­bau in Arzberg gewon­nen. Rund 100 Haus­hal­te kön­nen künf­tig mit maxi­ma­lem Tem­po im Inter­net sur­fen. Die Anschlüs­se bie­ten eine Geschwin­dig­keit bis zu 1 Giga­bit pro Sekun­de beim Her­un­ter­la­den. Beim Her­auf­la­den sind es bis zu 500 MBit/s. Damit hat der Kun­de einen Anschluss, der alle Mög­lich­kei­ten für digi­ta­le Anwen­dun­gen bie­tet: Video­Strea­ming, Gaming oder Arbei­ten von zu Hau­se. Er eig­net sich auch für Tech­no­lo­gien wie Vir­tu­al Rea­li­ty, Tele­me­di­zin und Smart Home. Die Tele­kom wird im Rah­men des Aus­baus über 23 Kilo­me­ter Glas­fa­ser­ka­bel und acht neue Glas­fa­ser-Netz­ver­tei­ler auf­stel­len. Die Lei­tung geht direkt ins Haus, die Signa­le wer­den optisch übertragen.

“Wir freu­en uns, dass wir mit unse­rem Ange­bot die Gemein­de über­zeu­gen konn­ten”, sagt Andre­as Rud­loff, Regio­nal­ma­na­ger der Deut­schen Tele­kom. “Wir legen heu­te einen wei­te­ren Grund­stein für die digi­ta­le Zukunft in Arzberg. Das Netz wird immer auf dem neu­es­ten Stand sein. Dafür wer­den wir sorgen.”

“Mit die­ser Tech­nik spielt Arzberg in der Cham­pions League. Wir ver­sor­gen Gebäu­de in den Orts­tei­len Arzberg, Gar­mers­reuth, Haid, Hei­li­gen­furt, Röthen­bach und Seu­ßen”, ergänzt Fried­rich Wein­lein, kom­mu­na­ler Ansprech­part­ner Deut­sche Tele­kom Technik.Die Tele­kom steigt nun in die Fein­pla­nung für den Aus­bau ein. Par­al­lel wird eine Tief­bau-Fir­ma aus­ge­wählt, Mate­ri­al bestellt und Bau­ge­neh­mi­gun­gen ein­ge­holt. Sobald alle Lei­tun­gen ver­legt und alle Ver­tei­ler auf­ge­stellt sind, erfolgt die Anbin­dung ans Netz der Tele­kom. Anschlie­ßend kön­nen die Kun­den die neu­en Anschlüs­se buchen.

Glas­fa­ser gibt es nur gemeinsam

Damit die Tele­kom Glas­fa­ser aus­bau­en kann, müs­sen auch die Immo­bi­li­en­be­sit­zer mit­ma­chen. “Glas­fa­ser gibt es nur gemein­sam”, sagt Regio­nal­ma­na­ger Andre­as Rud­loff. “Für den Anschluss an das schnel­le Netz brau­chen wir eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung mit Unter­schrift des Eigen­tü­mers. Sonst dür­fen wir sein Haus nicht mit Glas­fa­ser anschlie­ßen.” Die Tele­kom kon­tak­tiert des­halb die Eigen­tü­mer direkt, sobald die Kom­mu­ne die not­wen­di­gen Kon­takt­da­ten wei­ter­ge­ge­ben hat. 

Deut­sche Tele­kom AG
Cor­po­ra­te Communications
Dr. Mar­kus Jodl, Pressesprecher
Tel.: 0228 181 / 49494
E‑Mail: medien@telekom.de

 

3. Breitbandausbau, Modul 5

3. Breitbandausbau, Modul 5

Breitbanderschließung — vorgesehene Auswahlentscheidung
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 19.07.2018

(Modul 5)

Die Stadt Arzberg hat mit Bekannt­ma­chung gemäß Nr. 5.1 Satz 5 BbR vom 09.03.2018 das Aus­wahl­ver­fah­ren -ein­stu­fig- zur Bestim­mung eines Netz­be­trei­bers für den Aus- bzw. Auf­bau eines NGA-Net­zes im Rah­men der Richt­li­nie zur För­de­rung des Auf­baus von Hoch­ge­schwin­dig­keits­net­zen im Frei­staat Bay­ern (Breit­band­richt­li­nie — BbR) durch­ge­führt. Die Ange­bots­ab­ga­be war bis zum 09.05.2018, 11:00 Uhr befristet.

Die Stadt Arzberg beab­sich­tigt, mit der Tele­kom Deutsch­land GmbH einen Ver­trag über die Pla­nung, Aus­füh­rung und den Betrieb der Aus­bau­maß­nah­men im Rah­men der Richt­li­nie zur För­de­rung des Auf­baus von Hoch­ge­schwin­dig­keits­net­zen im Frei­staat Bay­ern (BbR) zu schlie­ßen (vgl. Nr. 5.6 BbR).

3. Breitbandausbau, Modul 4

3. Breitbandausbau, Modul 4

Bekanntmachung Auswahlverfahren -EINSTUFIG-
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 09.03.2018

Frist Ange­bots­ab­ga­be: 09. Mai 2018, 11.00 Uhr

(Modul 4)

Die Stadt Arzberg (Land­kreis Wun­sie­del i. F.) (im Fol­gen­den: Kon­zes­si­ons­ge­ber) führt zur Aus­wahl eines Netz­be­trei­bers, der mit einem öffent­li­chen Zuschuss den Auf­bau und Betrieb eines NGA-Net­zes rea­li­sie­ren kann, ein offe­nes, trans­pa­ren­tes und dis­kri­mi­nie­rungs­frei­es Aus­wahl­ver­fah­ren auf­grund för­der­recht­li­cher Vor­ga­ben gemäß Nr. 5 der Breit­band­richt­li­nie — BbR — (her­un­ter­lad­bar unter www.schnelles-internet.bayern.de) durch. Eine förm­li­che Aus­schrei­bungs­pflicht auf­grund Ver­ga­be­rechts besteht nicht, sodass auch der Rechts­weg zu den Ver­ga­be­kam­mern nicht eröff­net ist. Die Aus­wahl erfolgt im Wege eines frei­hän­di­gen wett­be­werb­li­chen Verfahrens.

Die Bewer­ber haben Gele­gen­heit, bis zum Ablauf der Ange­bots­frist ein Ange­bot abzu­ge­ben. Die Stadt Arzberg hat die Mög­lich­keit, Ver­hand­lun­gen mit den Bie­tern durch­zu­füh­ren, und wählt anhand der unter Ziff. 8 c) genann­ten Wer­tungs­kri­te­ri­en das wirt­schaft­lichs­te Ange­bot für den Zuschlag aus.

3. Breitbandausbau, Modul 3

3. Breitbandausbau, Modul 3

Ergebnis Markterkundung
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 08.03.2018

(Modul 3)

Für die im Erschlie­ßungs­ge­biet 3 aus­ge­wie­se­nen Lagen hat ein Netz­be­trei­ber Plä­ne für einen teil­wei­sen eigen­wirt­schaft­li­chen Aus­bau vorgelegt.

Erschlie­ßungs­ge­biet Ein­ge­gan­ge­ne Ausbauerklärungen
von Netzbetreibern 

Online­ab­fra­ge

Ein­ge­gan­ge­ne Ausbauerklärung
von Netzbetreibern 

indi­vi­du­el­le Abfrage

3 kei­ne
— Fehlanzeige -
1

 

3. Breitbandausbau, Modul 1 und 2

3. Breitbandausbau, Modul 1 und 2

Allgemeine Markterkundung
3. Förderverfahren (BbR, Höfebonus)

Arzberg, 05.10.2017

(Modul 1 und 2)

Der Stadt­rat der Stadt Arzberg hat in sei­ner Sit­zung am 28.09.2017 beschlos­sen, in ein 3. Breit­band­för­der­ver­fah­ren ein­zu­stei­gen. Ziel ist die Ver­bes­se­rung der ver­blie­be­nen unter­ver­sorg­ten Anschlüs­se im Gemein­de­ge­biet der Stadt Arzberg.

Der Frei­staat Bay­ern för­dert mit der Richt­li­nie zur För­de­rung des Auf­baus von Hoch­ge­schwin­dig­keits­net­zen (Breit­band­richt­li­nie — BbR) den suk­zes­si­ven Auf­bau von hoch­leis­tungs­fä­hi­gen Breit­band­net­zen (Net­ze der nächs­ten Genera­ti­on, NGA-Net­ze) mit Über­tra­gungs­ra­ten von min­des­tens 50 Mbit/s im Down­load und viel höhe­ren Upload-Geschwin­dig­kei­ten als bei Net­zen der Grund­ver­sor­gung in den Gebie­ten, in denen die­se Net­ze noch nicht vor­han­den sind.