Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand

Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand

Mün­chen, 27.06.2022

Neuregelung zur Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand ab 1. Januar 2023

Das Baye­ri­sches Lan­des­amt für Steu­ern bie­tet in einem öffent­li­chen Live­stream „klei­nen“ juris­ti­schen Per­so­nen des öffent­li­chen Rechts (zum Bei­spiel: Jagd­ge­nos­sen­schaf­ten und wei­te­re öffent­lich-recht­li­che Genos­sen­schaf­ten, öffent­lich-recht­li­che Stif­tun­gen, Pfarr­ge­mein­den oder auch klei­ne Gemein­den) die Mög­lich­keit sich über die Neu­re­ge­lung zur Umsatz­be­steue­rung nach §2 UStG der öffent­li­chen Hand zu infor­mie­ren.

Bei Inter­es­se haben Sie die Mög­lich­keit den Vor­trag wahl­wei­se am 27. Juli 2022 um 15:00 Uhr oder am 21. Sep­tem­ber 2022 um 15:00 Uhr zu ver­fol­gen. Bit­te beach­ten Sie, dass für eine Teil­nah­me eine Regis­trie­rung bis zwei Tage vor dem jewei­li­gen Sen­de­ter­min unter https://www.Steuer.Bayern.de/USt2b erfor­der­lich ist.

Kommentare sind geschlossen.